Den richtigen Partner im Internet finden

Neun Millionen Menschen haben bereits im Internet nach einem Partner gesucht. Die Singlebörsen im Internet und die Dating-Plattformen freuen sich zunehmender Beliebtheit.

Online-DatingWer sich per Internet auf Partnersuche begibt, sollte sich zuerst überlegen, ob er selbst suchen möchte oder eine Agentur in Anspruch nehmen will. Bei Kontaktbörsen kann man selbst die Profile der Suchenden, durchstöbern Partnervermittlungen nehmen einem diese Arbeit ab, sind dafür etwas teurer. Es kann eine Gebühr von bis zu 150 Euro jeden Monat anfallen. Du könntest z.b. auch Casual Dating ausprobieren.

Die Mitgliedschaft bei Kontaktbörsen ist meistens kostenlos, oder man zahlt nur bei einer konkreten Kontaktaufnahme einen Betrag von circa zehn bis 30 Euro. Unter den Millionen von Nutzern, welche sich in Singlebörsen umsehen, gibt es immer wieder auch schwarze Schafe. Frauen werden meist von angeblich gutsituierten und seriösen Herren angesprochen. Online Dating wird einfach immer beliebter. Bei Männern melden sich sehr junge Frauen. Über Wochen und Monate wird dann per Mail der Kontakt gehalten, bis ein Geldproblem angesprochen wird. Daran erkennt man die Betrüger

Klick zur großen Liebe

Die meisten Menschen finden die große Liebe über die klassische Partnervermittlung. Jeder Achte, also zwölf Prozent der Deutschen haben schon einmal Singlebörsen wie beispielsweise Parship, Friendscout24, neu.de, eDarling oder ElitePartner verwendet oder eben Casual Dating.

Wer im Internet nach dem Traumpartner sucht, sollte die Online Anbieter vergleichen und den richtigen auswählen Jede Flirtplattform und jede Kontaktbörse hat seine eigene Zielgruppe. Daher empfiehlt es sich zuerst alle Informationen über das Profil des Anbieters zu sammeln und dann zu durchdenken für welche Single-Gruppe man geeignet ist. Ist die Entscheidung gefallen, gilt es das eigene Profil zusammenzustellen.

In der Regel gilt: Mzuviel von sich preisgeben und auch keine privaten Daten veröffentlichen. Das Profilbild sollte natürlich wirken. Zudem ist es ratsam sich extra für die Partnervermittlung eine separate E-Mail-Adresse einzurichten, da Werbe- und sonstige Spam-Mails zu erwarten sind.